Wie schwer ist Ihr "Gepäck" bzw. wie voll ist Ihre Festplatte

1492499939763Wir alle schleppen haufenweise „Gepäck“ mit uns herum. Gepäck, das sich im Laufe unseres Lebens angesammelt hat. Erlebnisse, Erinnerungen, Erfahrungen, Schmerzhaftes aber auch Schönes. Wobei wir an die schönen Erinnerungen gerne zurückdenken. Sie lassen unser Herz mit Freude erfüllen, geben uns Kraft und Energie, bringen uns zum Lachen, geben uns ein Gefühl von Leichtigkeit und Wärme, lassen das Herz weit werden.

Dann gibt es aber noch die schmerzhaften Erinnerungen, die wiegen schwer. So schwer, dass sie uns unter Umständen immer wieder einholen. Schon ein einfacher Gedanke daran kann eine Veränderung im Körper spürbar machen. Das Herz wird wehmütig, im Hals bildet sich ein Kloss, der Magen zieht sich zusammen, Wut steigt auf, Traurigkeit macht sich breit. Obwohl das Ereignis vielleicht schon Jahre zurückliegt, empfinden wir noch immer dieselben Gefühle wie damals. Vielleicht etwas abgeschwächt, aber sie sind noch immer da. Wie kann das sein?

Unser Unterbewusstsein funktioniert wie eine Festplatte. Es speichert alles, unterscheidet nicht zwischen „guten“ und „schlechten“ Erfahrungen. Allerdings werden sie in zwei verschiedenen Ordnern abgelegt, „erledigt“ oder „unerledigt“.

Wie wir aus unserem Alltag wissen, bringt jede erledigte Arbeit Erleichterung, während uns Unerledigtes belastet. Häufen wir Unerledigtes an, ohne daran zu arbeiten, werden wir von dessen Last erdrückt. Ein idealer Nährboden für Unfälle, Krankheiten und Burnouts.

Genauso verhält es sich mit unseren „unerledigten“ Erfahrungen und Erlebnissen. Diese alten Geschichten schlummern noch immer in unserem Unterbewusstsein, obwohl wir vielleicht glauben, sie schon längst abgehakt und verarbeitet zu haben.

Wir sprechen hier von eingelagerten Emotionen.

Plötzlich auftretende Beschwerden und Krankheiten können ihren Ursprung in eingelagerten Emotionen haben. Gerne bin ich Ihnen dabei behilflich, diese aufzudecken und sie zu lösen.
Freuen Sie sich auf ein Leben mit „leichtem“ Gepäck.

IONEN-THERAPIE

MotorDer Mensch ist reine Energie. Unsere Gedanken und Bewegungen sind im Grunde genommen nichts Anderes als sehr fein aufeinander abgestimmte, energetische Prozesse. Unzählige Energieimpulse folgen den Nervenbahnen durch unseren Körper, um Informationen und Aufträge zu übermitteln. Die ständige Wechselwirkung geladener Teilchen, den sogenannten Ionen, gibt die Antriebskraft dieser Impulse. Äussere Einflüsse (Umwelt, Stress, Ernährung etc.) können das Gleichgewicht dieses Ionenaustausches stören. Die Impulse werden dadurch gehemmt und unsere Leistungsfähigkeit nimmt ab. Mit der Ionen-Therapie wird der Ionenaustausch wieder angeregt, damit sich das Biosystem erholen kann.

Probieren Sie es aus und entdecken Sie Ihr wahres Leistungspotenzial.

ES IST ZEIT

Panorama es ist zeit

Es ist Zeit, dass wir erkennen, dass Schmerzen, Krankheiten und Unfälle nicht dazu da sind, um uns zu ärgern oder uns das Leben schwer zu machen. In den meisten Fällen sind es unsere eigenen Alarmglocken, die da läuten. Unser Körpersystem schlägt Alarm, weil etwas in unserem Leben nicht mehr stimmt und aus dem Gleichgewicht geraten ist. Irgendwo sind wir in eine Starre geraten, wollen etwas nicht sehen oder wahrhaben. Leben gegen unsere Natur und somit gegen unsere eigene Gesundheit. Wir driften ab von unserem Ursprung, der Liebe zu sich selbst.

Machen wir ein Beispiel. Im Berufsleben geht es oft drunter und drüber.
Dauerstress, Umstrukturierungen, Entlassungen, Differenzen usw. kennen viele von uns. Diese stetigen Belastungen setzen uns sowohl auf physischer, wie psychischer Ebene auf die Dauer zu. Die Folge davon können Magengeschwür, Gallensteine, Migräne, Burnout und Co. sein.
Zufall? Bestimmt nicht.

Im Volksmund gibt es Redewendungen wie:
Etwas über die Leber gekrochen – es liegt mir auf dem Magen – mir läuft die Galle über – es hat mir das Herz gebrochen usw.
Dies sind gute Beispiele um aufzuzeigen, dass tatsächlich ein direkter Zusammenhang zwischen unseren aufgestauten Emotionen und unserer Gesundheit bzw. Krankheit besteht.
Der Mensch und seine Funktionen bilden ein fein aufeinander abgestimmtes Biosytem.  Das System hat eine eigene Intelligenz und reguliert sich selbst.

Ungelöste Probleme und Themen die uns belasten, blockieren uns, machen uns handlungsunfähig.
Wenn wir selbst nicht begreifen, dass es so nicht weiter gehen kann, so schaltet sich unsere Körperintelligenz ein. Sie „produziert“ ein Magengeschwür, um uns aufzuzeigen, dass wir handeln müssen.
Dass wir  etwas in unserem Leben verändern müssen. Sei es in Form
einer neuen Arbeitsstelle, einem klärenden Gespräch oder von mehr Entspannung im Alltag.  

Es ist Zeit, aus der Opferrolle auszubrechen und Verantwortung für sich und sein Wohlergehen zu übernehmen.